02

Mai

HC MA-Neckarau - TV Brühl 25:24

Abstieg!

Sieg und beste Saisonleistung kommen zu spät

Am letzten Spieltag der 1. Kreisliga Mannheim standen die Herren vom HC Mannheim-Neckarau vor einer Herkulesaufgabe: als Tabellenletzter musste man auf jeden Fall das eigene Heimspiel gewinnen und gleichzeitig auf einen Ausrutscher eines der verbliebenen 3 Konkurrenten im Abstiegskampf hoffen, um die Klasse zu halten. Da man mit dem TV Brühl den Tabellendritten zu Gast hatte, war allen klar, dass bereits der erste Teil sehr schwer werden würde, ganz zu schweigen von der unangenehmen Situation, auf fremde Hilfe angewiesen zu sein. Aber da man auf den Ausgang der anderen Spiele eh keinen Einfluss hatte, waren alle top motiviert und bereit, in diesem letzten Saisonspiel alles zu geben und dann zu schauen, ob es für den Klassenerhalt reicht. 
 
Und um es gleich vorweg zu nehmen: die Mannschaft erfüllte ihren Teil bravourös! Mit der besten Saisonleistung, einer kämpferisch und spielerisch überzeugenden Darbietung, wurde der TV Brühl in einem mannschaftlichen Kraftakt mit 25:24 niedergerungen. Die Konrad Duden Sporthalle war mit ca. 200 Zuschauern gut gefüllt, es lag ein kollektives gespanntes Knistern in der Luft. Und die Mannheimer Jungs enttäuschten die Erwartungen nicht, waren von Anfang an präsent und zeigten schon mit ihrer Körpersprache, dass sie alle an das Eine glaubten. Da die Zuschauer zusätzlich immer wieder schöne Spielzüge und gute Abwehrreaktionen auf beiden Seiten zu sehen bekamen, entwickelte sich ein enges und spannendes Spiel. Beim 10:11 nach 21 Minuten lag der HCN letztmals in der Partie hinten, danach konnte man sich mit einigen gewonnen Bällen in der Abwehr und Sicherheit im Abschluss bis zur Pause ein kleines Polsterchen erspielen (15:13).
 
Halbzeit 2 ging dann ähnlich intensiv weiter, wie der erste Durchgang und sollte bis zum Ende hochdramatisch bleiben. Der HCN legte immer wieder vor, konnte die Gäste aber nie um mehr als 2-3 Tore abschütteln und so war Spannung pur für das Finale vorprogrammiert. In der 53. Minute hatte Brühl den Ausgleich geschafft (22:22) und in der Folge legten die Neckarauer immer einen Treffer vor, den Brühl meist umgehend konterte. Exakt eine Minute vor Schluss erzielte dann Knierim für den HCN den letzten Treffer per 7 Meter (25:24) und durch die folgenden 60 Sekunden wurden die Nerven noch einmal richtig strapaziert. Brühl nahm in Ballbesitz die Auszeit, um sich nochmal zu besprechen. Doch auch die Neckarauer nutzten die Pause, um sich zu sammeln und warfen dann nochmal alle Reserven in den finalen Abwehrkampf. Und die Abwehr hielt stand, Brühl fand keine Lücke im Deckungsverbund und als der HCN 6 Sekunden vor Ende den Ball eroberte schien das Spiel gelaufen. Doch da hatten alle die Rechnung ohne die Unparteiischen gemacht. Nach einem klaren Foul an Arendt, sprachen sie wegen eines vermeintlichen technischen Fehlers Brühl nochmals den Ballbesitz zu. Bei bereits abgelaufener Uhr gab es nun noch einmal direkten Freiwurf für die Gäste. Atemlose Stille – die Mauer touchiert den Ball – und Nielsen im Tor hat ihn sicher– in der Halle entlädt sich ein kollektiver Freudenschrei! 
 
Den Rest des Abends verbrachten Mannschaft und Fans beim gemeinsamen Saisonabschluss in freudiger Ausgelassenheit. Die eigene Aufgabe hatte man stark gemeistert, Trainer Uremovic lobte Leistung und Kampfgeist des Teams, haderte aber auch mit der Frage, warum die Leistung erst zu diesem späten Zeitpunkt zu 100% stimmte. Nun musste man jedenfalls bis zu 24 Stunden auf die Ergebnisse der anderen Partien warten, um das eigene Schicksal zu erfahren. Und dieses offenbarte sich dann am Sonntagabend in seiner bittersten Form: mit Reilingen, Ilvesheim und Oftersheim/Schwetzingen 3 gewannen auch alle 3 Konkurrenten im Abstiegskampf ihre Spiele. Der HC Neckarau fiel dadurch vom zwischenzeitlichen 9. Platz wieder auf den letzten zurück und ist damit nach 7 Jahren aus der Kreisliga 1 abgestiegen. Besonders traurig ist, dass man lediglich 2 Punkte Rückstand auf Platz 7 hatte und nur aufgrund des verlorenen 3er Vergleichs den bitteren Gang in die Zweitklassigkeit antreten muss. Aber bereits nach dem Spiel gegen Brühl waren sich alle einig, dass man sich das Schlamassel eindeutig selbst eingebrockt hat und nun eben wieder aus eigener Kraft aufstehen muss. 
 
Nächste Runde wird es also darum gehen, eine neue, schlagkräftige Truppe aufzubauen und den Wiederaufstieg anzupeilen. Wenn dann die Unterstützung durch die Fans annähernd so gut ist, wie am letzten Wochenende, kann eigentlich nichts schiefgehen. Die Mannschaft bedankt sich bei allen, die sie die Saison über unermüdlich angefeuert haben und hat zum Saisonabschluss noch einen besonderen Leckerbissen zu bieten: Am Wochenende 13./14. Mai steigt das Final4 des Kreispokals und wir sind in der KDS Gastgeber des Turniers. Hier möchte sich die Mannschaft dann nochmals ihren Fans präsentieren und mit einer Leistung wie gegen Brühl gebührend verabschieden. Wir freuen uns auf alle, die dann wieder den Weg in die Halle finden. 
 
Spiele Final4:
 
Sa. 13.05. 17.00 Uhr: TV Friedrichsfeld   - TSV MA 1846
Sa. 13.05. 19.00 Uhr: HC MA-Neckarau - HSG Mannheim 
 
So. 14.05. 15.00 Uhr: Spiel um Platz 3
So. 14.05. 17.00 Uhr: Spiel um Platz 1 
 
Es spielten:Goran Lebovic, Tjark Nielsen (Tor); Lukas Fagin (7), Tim Eckel, Kai-Simon Hofer, Marius Knierim (6/4), Paul Zink, Felix Gaiser (1), Jens Arendt (5), Stefan Schäfauer (1), Lukas Dreyer (1), Joshua Orth (2), Bastian Hafermaas (2), Moritz Herber 

Social Media

Weitere Berichte

17

Sep

Auftakt in neuer Spielklasse gelungen

HC Mannheim-Neckarau startet mit Sieg gegen HSG Lussheim

02

Mai

Abstieg!

Sieg und beste Saisonleistung kommen zu spät

25

Apr

Spiel innerhalb von 10 Minuten verloren

Schneller Rückstand führt zum Rückschlag gegen HG Oftersheim/Schwetzingen 3

10

Apr

Nervenflattern im Abstiegskampf

Heimniederlage im Derby stößt den HC Neckarau tief in den Tabellenkeller

03

Apr

Frustrierende Auswärtsniederlage

Schwache 2. Halbzeit führt zur Niederlage in Heddesheim

Nächstes Spiel

07.10.2017 19:00

HC MA-Neckarau

HC MA-Vogelst.

Letztes Spiel

17.09.2017 18:30

HC MA-Neckarau

22

HSG Lussheim

19

Tabelle

1. TV Schriesheim 2

2:0

2. SV Waldhof MA 2

2:0

3. HC MA-Neckarau

2:0

4. TV O'flockenb. 2

0:0

5. TSG Plankstadt 3

0:0

6. HSV Hockenheim 2

0:0

7. TSV Birkenau 2

0:0

8. SKV Sandhofen

0:0

9. HC MA-Vogelst.

0:0

10. HSG Lussheim

0:2

11. TV Brühl 2

0:2

12. TV Friedrichsf 3

0:2

Trainingszeiten

Dienstag

20:00 - 22:00

Konrad-Duden-Schule

Freitag

20:00 - 22:00

Konrad-Duden-Schule

Sponsoren

Frauen WM 2017

Besucher

Jetzt Online: 2
Heute Online: 182
Gestern Online: 436
Diesen Monat: 4728
Letzter Monat: 3730
Total: 133474